CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Andere Länder, andere Sitten: In welchen Ländern ist das Rauchen verboten?

Leonardo AschenbecherJeder Raucher im mittleren Alter weiß noch, wie viel Freiheiten ein Raucher früher noch hatte: Man konnte in öffentlichen Verkehrsmitteln in Raucherbereichen rauchen, in Cafés, Restaurants und Bars rauchen und musste nicht immer überdenken, ob das Rauchen angebracht sei oder nicht. Doch in den letzten Jahren traten mehr und mehr Verbote für das Rauchen an öffentlichen Einrichtung in Kraft. Somit ist es in Deutschland mittlerweile in jeder öffentlichen Einrichtung und in allen öffentlichen Verkehrsmitteln verboten, zu rauchen. Dies hat einige gute Gründe, die in diesem Ratgeber mitgeteilt werden. Doch der Raucher kann sich ebenso die Frage stellen, ob die Rauchverbote lediglich in Deutschland durchgeführt werden. Wie sieht es also in anderen Ländern weltweit mit dem Rauchverbot aus? Erfahren Sie mehr über diese Themen in diesem Ratgeber.

Was ist ein Rauchverbot?

Andere Länder, andere Sitten: In welchen Ländern ist das Rauchen verboten?Ein Rauchverbot ist der Verbot, an bestimmten Orten Tabak durch Verbrennen zu rauchen, somit zu konsumieren. Dabei kann Tabak in unterschiedlicher Form zu Zigaretten, Zigarillos oder Zigarren verarbeitet worden sein. Ebenfalls in Pfeifen und ähnlichen Gerätschaften kann Tabak geraucht werden. Diese Verbote können beispielsweise von Gastwirten oder Arbeitgebern, den Inhabern eines Hausrechts, erlassen werden. Allerdings ist es der Gesetzgeber, der auf das Rauchverhalten einen wirklich großen Einfluss hat, indem dieser gesetzlich Rauchverbote vorschreibt. Neben Deutschland sind weltweit bereits in vielen Ländern Rauchverbote mehr oder weniger streng in Kraft getreten.

Über den Sinn und Zweck der Rauchverbote gibt es natürlich immer wieder lautstarke Diskussionen. Diese werden von unterschiedlichen Interessensgruppen mitunter hitzig öffentlich geführt. Oft ist der Streitpunkt der Diskussionen, wie weit der Gesetzgeber auf bestimmte Bereiche von dem öffentlichen und auch privaten Leben Einfluss nehmen darf. Oft steckt dahinter jedoch ebenso eine politische Diskussion und zudem ein beachtlicher Einfluss von Lobby- und Interessens-Gruppen. Zwar beteiligen sich inzwischen viele Hersteller von Zigaretten aktiv zum Schutz von Nichtrauchern, doch genauso liegt es sicherlich im Interesse von der Industrie und des Handels, wenn möglichst legal eigene Tabak-Erzeugnisse konsumiert werden dürfen.

Für Rauchverbote werden häufig folgende Argumente angegeben:

  • Nichtraucher vor gesundheitlicher Beeinträchtigung und Belästigung schützen
  • Raucher vor gesundheitlichen Beeinträchtigungen und Selbstschädigung schützen
  • Verschmutzung von Gegenständen und Örtlichkeiten vermeiden
  • Sicherheit im Straßenverkehr, beispielsweise da Rauchen ablenkt
  • Jugendliche vor einer Verführung zum Rauchen schützen
  • Brandschutz, beispielsweise an Tankstellen, aufgrund brennender Tabak-Produkte
  • In einigen Ländern spielen weltanschauliche und religiöse Gründe auch eine Rolle
  • Volkswirtschaftliche Gründe; es lassen sich durch das Rauchen Nachteile vermuten in Bezug auf die Leistungsfähigkeit und/oder gesundheitliche Folgekosten für öffentliche Krankenkassen/Gesundheitssysteme
  • Betriebswirtschaftliche Gründe; beispielsweise, während der Arbeit wiederholt ausgedehnte Raucherpausen einzulegen
  • nicht alle halten sich an diese Regelungen

Rauchverbote weltweit

Aus verschiedenen Gründen werden Rauchverbote gesetzlich vorgeschrieben oder ausgesprochen. Gesundheitliche Gründe stehen oft im Vordergrund. Oft spricht man ebenfalls von den Maßnahmen zum Nichtraucherschutz, um Nichtraucher vor dem Passivrauchen und dessen Gefahren zu schützen. In Räumen soll mit Hilfe von aktivem Nichtraucherschutz, in denen sich Nichtraucher und Raucher befinden, beispielsweise ein Miteinander ohne Rauch ermöglicht werden. In vielen Ländern beziehen sich außerdem die Gesetze auf eine bessere Vorbildfunktion gegenüber Minderjährigen. So ist beispielsweise im Rahmen von dem Nichtraucherschutz in vielen Ländern das Rauchen in öffentlichen Verkehrsmitteln und öffentlichen Gebäuden verboten. Das Rauchen etwa am Arbeitsplatz wird zudem häufig eingeschränkt oder sogar verboten.

Tipp! Oftmals gibt es größere Diskussionen über das Rauchen an Orten wie der Gastronomie. Die Regelungen gehen in den einzelnen Ländern besonders in diesem Bereich häufig unterschiedlich weit. Manche Länder haben per Gesetz komplette Rauchverbote erlassen, worin sogar Raucherräume verboten sind. In anderen Ländern gibt es Ausnahmen, entsprechend der Größe und Art der Betriebe.

Rauchverbote in den einzelnen Ländern

In diesem Ratgeber erhalten Sie neben den Informationen zum Rauchverbot auch eine Liste, mit den aktuellen Regierungen, in denen das Rauchen teilweise oder wie in Deutschland, komplett verboten ist. Dabei ist kein Land bekannt, in dem Rauchen in privaten Bereichen untersagt wäre. Aber in einigen Staaten ist auch das Rauchen in der Öffentlichkeit nicht gern gesehen. Informieren Sie sich dazu vorab, bevor Sie in einem Land Urlaub machen, wie dort die Gegebenheiten sind. Beispielsweise in islamischen Regierungen wird es nicht gern gesehen, wenn eine Frau öffentlich raucht. Und wie es jeweils in der Gastronomie gehandhabt wird, können Sie vor Ort oder bei dem Reiseberater erfahren.

Region Hinweise
Europa In Europa sind in folgenden Ländern Rauchverbote eingeführt worden. Informieren Sie sich vorab für jedes Land, wie weit diese Rauchverbote gehen, was erlaubt und was verboten ist: Zypern, Ungarn, Tschechien, Türkei, Spanien, Slowenien, Schweiz, Schweden, Russland, Portugal, Norwegen, Niederlande, Montenegro, Monaco, Mazedonien, Malta, Luxemburg, Liechtenstein, Lettland, Kroatien, Italien, Island, Irland, Großbritannien, Griechenland, Frankreich, Finnland, Faroe Inseln, Estland, Deutschland, Dänemark, Bosnien und Herzegovina, Belgien, Österreich, Armenien.
Afrika In Afrika können Sie hier einsehen, in welchen wenigen Ländern Rauchverbote eingeführt wurden. Informieren Sie sich aber vorab für jedes Land, was die Rauchverbote und die Kultur-Eigenheiten umfasst: Nigeria, Mozambique, Kenia.
Asien In Asien gibt es in folgenden Ländern Rauchverbote. Sie sollten sich vorab für jedes Land informieren, wie weit dort jeweils die Rauchverbote gehen, was erlaubt ist und was nicht gewünscht wird: Vereinigte Arabische Emirate, Thailand, Singapur, Malaysia, Kasachstan, Japan, Israel, Iran, Indonesien, Indien, Hongkong, Bhutan, Bangladesch, Bahrain.
Australien In Australien sind in Australien selbst und in Neuseeland Rauchverbote vorhanden. Informieren Sie sich vorab, bevor Sie in diese Länder verreisen, wie weit diese Rauchverbote gehen, was erlaubt ist und was verboten ist, um einen angenehmen Urlaub erleben zu können.
Nordamerika In Nordamerika gibt es in folgenden Regierungen mehr oder weniger strenge Rauchverbote. Informieren Sie sich vor einer Einreise, was diese Rauchverbote umfassen, was zugelassen ist und was nicht geduldet wird: USA, Mexiko, Kuba, Kanada, Bermuda.
Südamerika In Südamerika sind in folgenden Ländern Rauchverbote eingeführt worden. Holen Sie sich Informationen ein über die dortigen erlaubten und verbotenen Vorgehensweisen beim Rauchen, bevor Sie dorthin verreisen, um keine heiklen Zwischenfälle zu bekommen: Uruguay, Peru, Kolumbien, Chile, Brasilien, Argentinien.

Nur wenige Länder wie Jamaica oder China besitzen kein richtiges Nichtraucherschutzgesetz. Generell dürfen Sie hier auch in öffentlichen Gebäuden rauchen, außer dass es ausdrücklich verboten wird. Dennoch haben diese Länder häufig Rauchverbote in Krankenhäusern, staatlichen Gebäuden und Bildungsinstitutionen. Doch, wie Sie aus der Liste bereits ersehen können, verfügen heutzutage die meisten Länder über staatliche, umfassende Rauchergesetze.

Neuen Kommentar verfassen